Privat-Sponsoren

Privat-SponsorWertvoll für die SfL-Familie
Scheck Nummer vier: Klaus-Peter Reinert zeigt sich erneut großzügig den Sportfreunden Loxten gegenüber. Die 27 000-Euro-Spende ist wichtige Basis für die ganze Vereinsarbeit.

Versmold-Loxten. Heimspiele des Oberligisten sind für Klaus-Peter Reinert Pflicht. „Er ist inzwischen zum echten Handballfachmann geworden“, sagt der langjährige Handballobmann Horst Grube mit einem Augenzwinkern. Seit 2014 unterstützt Klaus-Peter Reinert den Verein jährlich mit einem satten Scheck – weil er sich ihm auf besondere Weise verpflichtet fühlt, weil er vor allem den Nachwuchs fördern möchte. Seit 2014, dem Aufstieg der Frösche ins westfälische Oberhaus, verfolgt er die sportliche Entwicklung mit großem Interesse von der Tribüne der Sparkassen-Arena aus.Mit Scheck Nummer vier ist die Spendensumme des Privatmannes für den Loxtener Verein auf 102 000 Euro geklettert. „Das Schönste sind die Halbzeit-pausen, wenn die kleinen Kinder auf dem Spielfeld herumtoben“, sagt der 75-Jährige. In anderen Hallen sei das keinesfalls selbstverständlich, berichtet er von Auswärtsspielen. Klaus-Peter Reinert freut sich, dass der Nach-wuchs in der Loxtener Sportfamilie so aktiv ist. Genau das möchte er fördern – „vom Babyturnen bis zur Handballoberliga“ sei deshalb seine Spende gedacht.

Sponsoringkonzept zurzeit in Arbeit

„Alle Abteilungen sollen davon profitieren“, bestätigt Horst Grube und Vorsitzender Andy Evers fügt erklärend hinzu: „Die erste Mannschaft ist ja nicht ausgegliedert. Sie gehört genauso zum Verein wie die Minifrösche und die Radfahrer.“ 880 Mitglieder zählen die Loxtener Sportfreunde aktuell. Mit 66 Euro (33 Euro Kinder) zahlen sie im kreisweiten Vergleich einen geringen Jahresbeitrag. Um sämtliche Aktivitäten und Angebote am Laufen zu halten, benötigt der Verein jährlich ein Budget etwa zwischen 180 000 und 200 000 Euro.Klaus-Peter Reinerts Großspende ist da wichtiger Bau-stein – und dafür bedankt sich der Verein ausdrücklich. Nicht minder wertvoll seien die vielen langjährigen Kleinsponsoren, die stets zur Stange hielten, so der Vorstand. Neuerdings gibt es den 100er-Club, in dem sich Privatpersonen finanziell einbringen können. Ziel ist es, dauerhaft 100 Personen zu haben, die sich mit 100 Euro jähr-lich engagieren.„Es darf aber auch mehr sein. Wir sind da auf gutem Weg“, sagt Grube. Als Danke-schön erhalten die Unterstützer Jahreskarten zu vergünstigten Preisen mit Platzreservierung sowie die namentliche Erwähnung im Eingangsbereich der Sparkassen-Arena. Um die Finanzierung der Vereinsarbeit und damit den höherklassigen Handballsport langfristig auf gesunde Füße stellen zu können, erarbeiten die Sportfreunde ein Sponsoringkonzept. „Unser Ziel ist es, den sehr guten Handball in Loxten zu etablieren und weiterzuentwickeln mit jungen, talentierten Spielern aus der Umgebung“, so Evers. Bei diesem sportlichen Anspruch kommen die Kapazitäten der Sparkassen-Arena an ihre Grenzen, lässt der Vorstand ganz nebenbei durchblicken. Ein erster Wink mit dem Zaunpfahl Richtung Stadt, räumlich mit der sportlichen Entwicklung mitzuhalten.Was die Finanzen betrifft, hat der Verein in Klaus-Peter Reinert einen verlässlichen Partner an seiner Seite. Auch künftig, so sagt er, werde er sich engagieren. Warum andere es auch tun sollten? „Sie bekommen anständigen Handball geboten, nicht nur Kreisklasse.“

Bericht und Foto: Tasja Klusmeyer
Haller Kreisblatt vom 26.08.2017

Spieltermine

Diese Woche finden keine Spiele statt.

Zur Wochenübersicht

Nächstes Spiel

Spfr. Loxten
TSG Harsewinkel
27.10.2018, 18:00 Uhr
433 Sparkassen-Arena, Am Stadtpark, 33775 Versmold

Tabelle

Verein
Sp.
Tore
Diff.
Punkte
2
LIT TRIBE GERMANIA
6/26
169
:
143
26
10
:
2
3
TSG AH Bielefeld
6/26
182
:
148
34
9
:
3
4
Spfr. Loxten
6/26
154
:
144
10
8
:
4
5
Soester TV
6/26
173
:
164
9
8
:
4
6
VfL Gladbeck
6/26
161
:
161
0
8
:
4